Marie-Elisabeth Hecker · Cello

'Hecker plays like an angel...the beauty of her sound is enhanced by an exquisitely elegant line and sweeping lyricism. There is absolutely no artifice to mislead the audience; her performance comprises musicality and pure talent.' El Pais

Wer Marie-Elisabeth Hecker live im Konzert erlebt, könnte leicht auf die Idee kommen, sie sei mit ihrem Instrument im Arm geboren worden. Beim Cellospielen verströmt sie eine geradezu traumwandlerische Selbstverständlichkeit – und zwar nicht nur, weil sie gern mit geschlossenen Augen spielt. Alles was sie mit dem Bogen und mit der linken Hand tut, überhaupt ihre ganze Körpersprache und die Bühnenpräsenz, wirkt vollkommen natürlich und zwar mit der ihr eigenen starken Intensität des Ausdrucks: „Herzzerreißend traurig und traumwandlerisch schön", wie es DIE ZEIT formulierte.
28.07.2016 - Revue Diapason
Revue Brahms Cello Sonatas
...Marie-Elisabeth Hecker et Martin Helmchen osent, dans les deux sonates pour violoncelle, un dialogue intense et assèz austere - d'une austérité toujours habitée...
lzur cd
Diapason | 28.07.2016
07.06.2016 - Perfektes Zusammenspiel
Rezension von Remy Franck
Weniger Drama aber ist kein Fehler, denn in diesem perfekten kammermusikalischen Zusammenspiel, ist die Musik feinsinnig vertieft und absolut faszinierend...
lzur cd
lganzer artikel bei pizzicato.lu
pizzicato.lu | 07.06.2016 | Remy Franck
News - 13.01.2014 - Video · Seltsam elbisch

Auftakt zur Cellistin Marie-Elisabeth Hecker
Eine Klassikkolumne von Harald Eggebrecht
lmore at sueddeutsche.de

vplay video lmore media...
(audio excerpt: Saint-Saëns · Cello Concerto in A minor)